Chefgespräche auf den Punkt bringen

Informationsaufnahme im Chefgespräch
11. Juli 2018
Die menschliche Wahrnehmung
16. Juli 2018

Chefgespräche auf den Punkt bringen

Unser Hirn hat nur eine bestimmte Aufnahme- und Verarbeitungskapazität. Diese Grundlagen haben wir dir schon im letzten Beitrag näher erklärt. Demzufolge ergibt sich (nicht nur) ein Problem:

Du kennst sicherlich die klassische Wirtschaftstheorie vom Homo oeconomicus. Laut dieser entscheiden Arbeitnehmer, Selbstständige und auch Chefs rational nach dem Prinzip der Kosten-Nutzen-Optimierung und lassen sich durch Argumente und Informationen überzeugen. Auch beurteilen sie demzufolge alle Alternativen nach ihrem Kosten-Nutzen-Verhältnis und ihrer Wirtschaftlichkeit. Klingt alles gut oder? An sich ist es auch sehr verständlich – aber leider falsch!

Der Grund dafür sind die (uns bekannten) Grenzen der Reizaufnahme und Informationsverarbeitungskapazität des menschlichen Gehirns. Demnach verschaffen sich Chefs, Führungskräfte und Manager häufig nur einen schnellen Überblick über die angebotenen Informationen. Da sie hierbei nicht alle Informationen im Gehirn verarbeiten können, kommen emotionale Reize verstärkt zum Tragen. Es konnte sogar wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass emotionale Visualisierungen über Fotografien, Zeichnungen, Grafiken und Bilder der Informationsüberlastung von Chefs entgegenwirken!

 

Nach diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist es also für gelungene und erfolgreiche Gespräche mit Chefs wichtig, für positive Emotionen, eine gute zwischenmenschliche Beziehung sowie für eine bildhafte Sprache zu sorgen. Unterstützen und vereinfachen kannst du deine Chefgespräche, indem du kurz und knapp die Vorteile sowie den Nutzen für beide Seiten auf den Punkt bringst und mit visuellen Unterlagen, Präsentationen und Bildern verdeutlichst.

Du weißt ja:

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

 

 

Vermeide also den Fehler von langen, ausschweifenden Gesprächen. Komme auf den Punkt und lande bei deinem Chef mit einer dementsprechenden Punktlandung. Eine gute Vorbereitung legt hier häufig schon den Grundstein für ein gutes Gespäch. Nutze diesen Untergrund guten Gewissens aus. Denn wie heißt es letztendlich so schön:

 

In der Kürze liegt die Würze.

 

Falls du jetzt noch Fragen oder Anregungen hast, ab in die Kommentare damit! Teile diesen Beitrag auch mit deinen Freunden, damit diese ihren Gespräche noch die richtige Würze geben können 😉

Wenn du noch mehr Informationen erhalten möchtest, dann ab mit dir zu unserem KOSTENLOSEN WEBINAR.
Und auf unsere Website erhältst du einen kompakten Überblick über unser Insiderwissen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.