Informationsaufnahme im Chefgespräch
Kommunikation im Berufsalltag verbessern – Teil 5: Einfachheit bringt Sicherheit
5. Juli 2018
Chefgespräche auf den Punkt bringen
13. Juli 2018

Informationsaufnahme im Chefgespräch

Weißt du eigentlich wie das menschliche Gehirn funktioniert? Nein? Wir auch nicht 😉 Aber wir können dir die wichtigsten Grundlagen der menschlichen Gehirnfunktionen beibringen, die für dich relevant sind, sobald du mit deinem Chef ein Gespräch führen willst 🙂

Versuch mal einzuschätzen, wie viele Informationen ein Mensch bewusst (!) mit seinem Gehirn aufnehmen kann? Und – eine Zahl im Kopf? Die Lösung gibt’s gleich hier!

 

Über unsere fünf Sinnesorgane gelangen pro Sekunde über 11 Millionen Bits an Informationen in unser Gehirn. Diese Menge entspricht, umgerechnet einer alten Floppy-Disk mit einem Speicherplatz von genau 1,4 Megabyte. (Mal nebenbei gefragt: Kennst du die Floppy Disk überhaupt noch?)

 

Der Großteil der Informationen, die in unserem Hirn landen, werden unbewusst verarbeitet, nur ein Anteil von ca. 40 Bits tatsächlich bewusst. Hierbei handelt es sich um die bewusste Aufnahme über den Weg der optische Sinneswahrnehmung. Über die akustische Wahrnehmung der Ohren werden zusätzlich noch 30 Bits bewusst im Gehirn verarbeitet. Klingt wenig oder?

 

Wichtig zu wissen für dich ist es also, dass fast 100% der aufgenommen Informationen im Gehirn deines Chefs unbewusst verarbeitet werden. Daraus folgt, dass das Einschätzen einer Situation mit einer hohen Anzahl von Vor- und Nachteilen für das menschliche Gehirn kaum zu schaffen ist. Die Lehre für dich: Bringe maximal DREI Vor- und Nachteile in jedem Chefgespräch auf den Punkt. Wähle hierfür auch die aussagekräftigsten und bedeutungsschwersten aus, nicht, dass dein Chef das Gefühl vermittelt bekommt ihm würde etwas vorenthalten werden. Versuche generell deine Ergebnisse und Ideen kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen, sie anschaulich zu verdeutlichen und die richtigen Worte zu wählen. In diesem Fall ist es hilfreich, wenn du dich gut vorbereitet hast.

 

Aber auch wenn du spontan zu einem Chefgespräch gerufen werden solltest, kannst du einiges beachten. Wieder zählt das herausstellen der wichtigsten Informationen sowie diese auf den Punkt zu brinngen. Hilfreich sind dabei auch die Tipps und Kniffe aus unserem 5-Sterne Menü. Du weißt nicht so ganz was wir meinen? Kein Problem, alle Teile verlinken wir dir hier:

Erster Stern

Zweiter Stern

Dritter Stern

Vierter Stern

Fünfter Stern

 

Falls du jetzt noch Fragen oder Anregungen hast, ab in die Kommentare damit! Teile diesen Beitrag auch mit deinen Kollegen und Freunden, damit diese herausfinden können, was unser Gehirn mit einer Floppy Disk gemein hat! 😉

 

Wenn du noch mehr Informationen erhalten möchtest, dann ab mit dir zu unserem KOSTENLOSEN WEBINAR.

Und auf unsere Website erhältst du einen kompakten Überblick über unser Insiderwissen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.