Kommunikation im Berufsalltag verbessern – Teil 2: Paraphrasieren und Verbalisieren

Kommunikation im Berufsalltag verbessern – Teil 1: Erwartungshaltung & Wertschätzung
Juli 1, 2018
Kommunikation im Berufsalltag verbessern – Teil 3: Zustimmung und Bestätigung
Juli 3, 2018

Heute folgt endlich der zweite Teil (aka der zweite Stern ;)) unserer Reihe, mit der wir dir helfen wollen, deine Kommunikation im Berufsalltag so zu verbessern, dass du motiviert und engagiert deine Ziele erreichst!

Wenn du den ersten Teil noch nicht gelesen haben solltest, verlinken wir ihn dir hier und empfehlen auch dringend, ihn zu lesen! Im Restaurant kommt schließlich auch erst das die Vor- und dann die Hauptspeise 😉

 

 

Erinnern wir uns kurz zurück: du bist in einem Gespräch mit deinem Vorgesetzten oder Kollegen und hörst schon aktiv zu. Zusätzlich stellst du dir seine Aussagen bildlich vor deinem inneren Auge vor.

Im Gespräch ist dir durch bestimmte Signalwörter (siehe Teil 1) aufgefallen, dass es deinem Gegenüber nicht so gut geht, wie er zunächst behauptet. Wenn du das bemerkt hast, kannst du dir den zweiten Stern deines 5-Sterne Menüs erarbeiten.

In dem gerade beschriebenen Fall kannst du eine sehr erfolgreiche Methode aus dem Coaching verwenden. Man nennt sich: Paraphrasieren und Verbalisieren. Dies meint die Wiedergabe des aktiv Gehörten in übertragenen, sinngemäßen und anderen Worten mit der anknüpfenden Äußerung ihrer wahrgenommenen Vermutung.

 

Ziehern wir wieder unser Beispiel-Gespräch heran, bei dem dein Gegenüber folgenden Satz geäußert hat:

 

„Ach wissen Sie, eigentlich geht es mit den Umständen entsprechend ganz gut gut.“

 

Greife diese Äußerungen auf und antworte beispielsweise:

 

„Herr/Frau X, Sie sagen, dass es Ihnen den Umständen entsprechend gut geht, dies lässt mich vermuten/ mir scheint es, dass Ihnen irgendwas auf dem Herzen liegt. Was ist das?“

 

Hiermit holst du dir nicht nur deinen zweiten Stern, sondern zeigst dem Chef oder Gesprächspartner auch, Bedeutung, Anerkennung sowie Aufmerksamkeit für seine Person und seine Situation. Jeder Mensch, egal wo er in der Befehlskette steht, wird dir das hoch anrechnen, wenn du nicht nur belangen losen Small Talk mit ihm betreibst und somit einer von vielen bist! Du stellst dich somit heraus, aus der Menge und bleibst (wichtig!) positiv in Erinnerung!

 

Nun hast du sicherlich auch Appetit bekommen und willst dir den dritten Stern verdienen? Dann ab mit dir, zu unserem dritten Teil der Reihe!

Lass uns an deinen Gedanken und Vermutungen gerne in den Kommentaren teilhaben! Wir freuen uns über jeden Beitrag von dir! Damit du unsere nächsten Beiträge auch ja nicht verpasst, melde dich schnell zu unserem Newsletter an! 🙂

Wenn du noch mehr Wissen willst, dann ab mit dir zu unserem KOSTENLOSEN WEBINAR!
Und auf unsere Website erhälst du einen Überblick über unser exklusives Insiderwissen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.